Hohenaspe: 127 m tiefer Trinkwasserversorgungsbrunnen 

Hohenaspe: 127 m tiefer Trinkwasserversorgungsbrunnen 

Hohenaspe: 127 m tiefer Trinkwasserversorgungsbrunnen 

Oktober 2017

Bau eines Trinkwasserbrunnens für einen Resthof in Alein lage

Aufschlussbohrung bis 143m

Siebanalyse der Bohrproben zur Bestimmung der Filtersandschüttung sowie Filterschlitzweise durchgeführt, um einen optimalen Brunnenausbau zu gewährleisten.

Aufweiten der Auschlussbohrung und Ausbau zum Brunnen in DN 100 (4″)

Entwicklung des Brunnens mit anschließendem Leistungspumpversuch.

Wasserproben für mikrobiologische und chemische Analytik entsprechend der Trinkwasserverordnung (TVO) gezogen und in einem anerkannten Labor untersuchen lassen.

Anbindung des neu erstellten Brunnens.

Rückbau des bisherigen Brunnens.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen